Foto: André Böhme

Foto: André Böhme

Willkommen beim MV Agusta Club Deutschland e.V.

MV Agusta - Eine der berühmtesten Motorradfabrikate

1945 gegründet, stellte die Mecchanica Verghera Agusta als erstes ein leichtes Motorrad mit 98 ccm her. Schon von Beginn an nahm MV Agusta an Rennsportveranstaltungen teil. Von 1952 bis 1974 konnten 38 Fahrer- und 37 Konstrukteursweltmeistertitel eingefahren werden. Eine bis heute unübertroffene Zahl und verantwortlich für den Ruhm der Marke.

Mit dem Tod des Grafen Domenico Agusta 1971 begann der Niedergang der Firma und 1980 wurde das letzte Motorrad hergestellt. 1991 kaufte Cagiva die Rechte an dem Namen MV Agusta. Die von Massimo Tamburini entworfene F4 750 Oro gilt als ein Meilenstein im Motorradbau. Sie wurde 1997 vorgestellt und ab 1999 in Serie produziert.

Im Juli 2008 erwirbt Harley-Davidson die MV Agusta Gruppe und kündigt im Oktober 2009 an, MV Agusta wieder verkaufen zu wollen. Seit 6. August 2010 sind Claudio und Giovanni Castiglioni über ihre Holding wieder Eigentümer von MV Agusta. Am 17. August 2011 verstirbt Claudio Castiglioni an Lungenkrebs. Am 31.Oktober 2014 verkünden AMG-Mercedes und MV Agusta den Abschluß eines Kooperationsvertrag über eine langfristige Partnerschaft. Die Mercedes-AMG GmbH übernimmt zugleich 25% der Unternehmensanteile an MV Agusta Motor S.p.A.

Weiter...

MV Agusta Klassisch und Neu

Der Club für klassische und moderne MV Agusta Motorräder

Der MV Agusta Club Deutschland e.V. wurde 1988 gegründet. Inzwischen hat der Club über 400 Mitglieder in Deutschland und den angrenzenden Ländern. Ziele des Clubs sind die Erhaltung von MV Agusta-Fahrzeugen und die Lebendighaltung der Legende um den Namen einer der berühmtesten Motorradfabrikate.

Der Club organisiert u. A. regelmäßig Fahrerlehrgänge und Ausfahrten für klassische und moderne MV Agusta-Motorräder, nimmt an Messen und Veteranenveranstaltungen teil, veranstaltet Treffen, bietet seinen Mitgliedern technische Hilfe und betreibt einen MV Agusta Club-Shop.

Weiter...

News

03.04.2016: Wir trauern um Heiner Butz
HEINER BUTZ, geboren am 10.01.1936, aus Aspisheim bei Mainz, verstarb am 11.03.2016 im Alter von 80 Jahren. Ein guter Freund und gern gesehener Teilnehmer vieler Oldtimer-Rennveranstaltungen - auch unserer eigener Veranstaltungen - ist uns verloren gegangen. Schon als Zwölfjähriger war Heiner Butz mit Motorrädern zugange, was oft den Unmut seines Vaters nach sich zog. Der wusste sich oft nicht anders zu helfen, als kurzerhand das Getriebe auszubauen. Dennoch nahm Heiner jede Gelegenheit wahr, um auf zwei Rädern durch den Ort zu düsen, selbst wenn es dafür Hausarrest gab. Mit Erhalt der Fahrerlizenz begann er 1959 seine Teilnahme an nationalen und internationalen Rennen. Schon in diesem Jahr wurde er deutscher Vizemeister in der Klasse 250 cc auf NSU Sportmax. Im Jahr darauf steht er am Nürburgring in dieser Klasse schon in der ersten Startreihe. Am Ende des Jahres 1960 ist er Deutscher Meister auf NSU Sportmax. 1962 ist er erneut deutscher Vizemeister auf der NSU und im Jahr darauf, 1963, wieder Deutscher Meister auf NSU. Danach fuhr er auf Norton Manx in der Klasse 350 cc in nationalen und internationalen Rennen meist ganz vorne mit und wurde auf der Norton Manx 1964 erneut Deutscher Meister. Das letzte Rennen in St. Wendel gewann Heiner Butz in der Klasse bis 500 cc auf Norton gegen Karl Recktenwald, mit dem er eng befreundet war. Beide lieferten sich in diesem Rennen einen harten Kampf. In den 80er Jahren bis 1991 fuhr er zusammen mit seinem Sohn Hans-Jörg in der Europameisterschaft auf einer Honda RS 500. Insgesamt nahm er an mehr als 100 Rennen teil. Seit 1993 fuhr er wieder bei Oldtimer-Rennen mit. Sehr bekannt ist seine blau/weiße Bianchi und seine Norton mit schneeweißer Verkleidung. In Aspisheim führte er erfolgreich ein Autohaus mit Werkstatt, welches nun wohl von seinem Sohn weitergeführt werden muss. Für Ihn und die Familie möchten wir als MV Agusta-Club Deutschland unsere tief empfundene Anteilnahme ausdrücken. Heiner Butz wird uns in Zukunft sehr fehlen.
06.12.2015: Nachruf Arturo Magni
ARTURO MAGNI, geboren am 24.09.1925 in Arcore, verstarb am Mittwochmorgen, den 02.12.2015 in Samarate im Alter von 90 Jahren. Ein Leben für Motorräder hat ein Ende gefunden. Seine ersten Erfahrungen in der Motorrad-Industrie gehen zurück bis 1947, wo er als Chef-Mechaniker bei Gilera den 4-Zylinder-Motor unter der Leitung des Designers und Rennleiters Ing. Piero Remor baute. Im Jahr 1950 wechselt er zur Firma MV Agusta, in welcher er bis ins Jahr 1976 blieb, als sich die Firma MV Agusta sich aus dem Rennsport zurück zog. Er führte die MV Rennabteilung für 25 Jahre. In dieser Zeit gewannen seine Piloten 38 Fahrer WM-Titel, 37 Herstellermeistertitel, 28 italienischen Meisterschaften und 35 Siege bei der TT auf der Isle of Man. Kein Rennleiter kann einen solchen Lebenslauf vorweisen. Seine technischen Fähigkeiten, seine Intuition und seine grenzenlose Leidenschaft haben den Wert der großen Fahrer unterstützt. Fahrer unter seiner Betreuung waren: Giacomo Agostini, Carlo Ubbiali, Tarquinio Casting, John Surtees, Mike Hailwood, Phil Read und Gianfranco Bonera . Nach dem Ende der werksseitigen Beteiligung der Firma MV Agusta am WM-Rennsport wurde 1977 die Geschichte der MV Agusta Motorräder weitergeführt mit der Gründung der Firma „Elaborazioni Magni di Magni Giovanni“ und der Entwicklung, dem Bau von handgefertigten Motorrädern und der Markteinführung der Magni Modelle ab dem Jahr 1977. Mit seinen Söhnen Carlo und Giovanni, die heute in die Fußstapfen ihres Vaters getreten sind wird diese Tradition weitergeführt. Für sie und die ganze Familie schicken wir unsere tief empfundene Anteilnahme von MV Agusta. Die Beerdigung fand in der Pfarrkirche Samarate am Freitag 4. Dezember um 14.00 Uhr statt. Samarate (VA).
Arturo Magni
31.10.2014: Kooperation Mercedes-AMG und MV Agusta
Die Sportwagen- und Performance-Marke Mercedes-AMG der Daimler AG und der Motorrad-Hersteller MV Agusta haben einen Kooperationsvertrag über eine langfristige Partnerschaft unterzeichnet. Die Kooperation der beiden High-End Marken mit langer Tradition und Historie umfasst die Zusammenarbeit bei Marketing und Vertrieb. Die Mercedes-AMG GmbH übernimmt zugleich 25% der Unternehmensanteile an MV Agusta Motor S.p.A.
Presse Information deutsch und Press Information english
28.09.2014: Neue Fotos
In unserer Galerie finden sich viele neue Bilder von der 4. MCW Klassik in St. Wendel, der Glemseck 101 und dem 13. Hamburger Stadtpark Revival sowie von unserem Jahrestreffen.
Aktivitäten und Jahrestreffen
30.08.2014: Jahrestreffen 2014
Am letzten Wochenende fand unser 25. Jahrestreffen im TECHNIK MUSEUM in Speyer statt. Ein rundum gelungenes Treffen bei gutem Wetter, toller Atmosphäre, leckerem Essen, schönen Motorräder, ...
Galerie und Beitrag in Motociclismo

Alle News...

Termine

Alle Termine...

Gästebuch

26.05.2016 Andreas Knop: Vergaß...Lagerschalen für MV Agusta 350 S BJ 1970 ...Nachtrag
26.05.2016 Andreas Knop: Suche kleine Lagerschale für Jochbein Hallo, um mein Projekt ein Stück weiter zu bringen benötige ich die kleinen Lenkkopflagerschalen (unteres und oberes Jochbein). Die hohen Gegenstücke habe ich bereits gefunden. LG Andreas
26.05.2016 Andreas: Biete MV Agusta 350 Tank Hallo. Ich habe mit meiner Baustelle auch einen Tank erworben, der leider nicht zum Baujahr meiner Baustelle passt. Daher biete ich den Tank hier an, da ich mittlerweile den passenden gefunden habe. Ich denke der Tank stammt aus der 2. Serie und ist eckiger als die 1. Serie. Bil Weiter...
16.05.2016 Wolfgang: Grimeca Doppelduplex von 750s Hallo, hat jemand von euch eine Zeichnung von einer 230er Grimeca Doppelduplexbremse. Kommen hinter die Radlager noch dünne Scheiben oder kommen die Lager direkt in das Trommelgehäuse und wie lang ist der Spacer zwischen den Lagern ?
11.05.2016 Thomas: biete MAGNI 4-4 Anlage für 750 und 750 S Anl. einer Werkstattauflösung habe ich eine Magni 4-4 Anlage passend für die 750, 750 S und Sport America bekommen. Es handelt sich um keinen Nachbau sondern um die originale Anlage aus den 70ern. Bei Interesse schreiben Sie mir einfach ein Mail. Viele Grüsse, Tv Weiter...

Neuen Gästebucheintrag schreiben | Alle Gästebucheinträge mit Details...

Sie wollen Mitglied im MV Agusta Club werden?

Nehmen Sie teil an unserer Gemeinschaft. Egal ob Sie eine moderne oder klassische MV Agusta fahren, bei uns sind Sie willkommen.

Weiter zu Informationen über uns und dem Mitgliedsantrag ...

1988 - 2016: 28 Jahre MV Agusta Club Deutschland e.V.