• Clubaktivitäten 2021

"Es gibt viele schöne Motorräder auf der Welt, aber MV Agusta ist etwas anderes."

Es ist nicht zu glauben! Gibt es etwas Schöneres als dieses Motorrad? Wie diese Magni Italia 01/01? Was von Giovanni Magni da kreiert wurde, bekommt zu Recht das Prädikat Magni cum laude...
hier zu bewundern:


https://www.motorradonline.de/klassiker/magni-italia-01-01-mv-agusta/
Andreas Mägdefrau

In Tabernas (Almeria) wurde im Jahr 2000 der Autodrom Circuito Costade Almeria eröffnet. Da hin reisten einige Mitglieder unseres Clubs, um die Saison für ihre MV-Motorräder zu eröffnen.

Es ist einfach immer wieder schön, bei Rainer Klink und seinem Museum Boxenstop zu Gast sein zu dürfen. Wir können uns darauf verlassen, dass ein Treffen bei Ihm gelingt. Da ist der Weg auch für unsere Freunde aus Belgien und aus der Schweiz nicht zu weit.

Auf dem Cremona Circuit gab es bei schönstem Wetter viel Spaß beim Ausfahren der MV-Motorräder.

Die 200 Meilen Imola waren von 1972 an das europäische Pendant zu den 200 Meilen Daytona für die damalige Formel 750, die ab 1977 WM-Status erhielt. Der erste Sieger 1972 war Paul Smart auf Ducati vor seinem Teamkollegen Bruno Spaggiari. Große Namen kommen in Erinnerung. 1973 deklassierte der großartige Jarno Saarinen die weitaus hubraumstärkere Konkurrenz auf einer Yamaha 350! Ein Jahr später siegte Giacomo Agostini auf der Yamaha 750 OW31... Cecotto, Findlay, Nixon, Dodds, Villa, Pons, Sheene, Baker, Roberts, Lawson, Länsivuori, Luccinelli, Rougerie, Williams u.v.m. kommen in Erinnerung. Es waren die Asse der damaligen Zeit.