MV Agusta Corse

Modell
MV Agusta Corse
125 Disco Rotante, Prototyp
1965
Motor
Bauart 1 Zylinder; 2 Takt; Kolbenpumpe; Wasser gekühlt
Hubraum 124,5 ccm; 54,2 x 54 mm; Verdichtung 14:1; Vergaser Dell’Orto SSI 29 D, Drehschieber
Antrieb
Kupplung Ölbadlamellenkupplung
Getriebe angeblockt, 7 Gänge
Antrieb primär/sek. Stirnräder Kette
Elektrik
Zündung Spulenzündung
Spannung
Lichtmaschine
Leistung
Leistung 21 PS bei 12000 U/min
Höchstgeschwindigkeit
Rahmen und Maße
Rahmen Rohr, geschlossene Doppelschleife
Radstand 1275 mm
Gewicht 69 kg
Tankinhalt 16 l
Verbrauch
Federung, Reifen und Bremsen
Federung vorn/hinten hydraulische Teleskopgabel hydraulische Stoßdämpfer
Räder Leichtmetallfelgen, Stahlspeichen 2,25×18″ Leichtmetallfelgen, Stahlspeichen 2,25×18″
Reifen 2,50×18″ 2,75×18″
Bremsen mechanische Scheibe 230 mm Trommel 150 mm
Preis
Kaufpreis
Bemerkungen
  • Modell MV Agusta Corse 125 Disco Rotante, Prototyp 1965 Motor Bauart 1 Zylinder; 2 Takt; Kolbenpumpe; Wasser gekühlt Hubraum 124,5 ccm; 54,2 x 54 mm; Verdichtung 14:1; Vergaser Dell’Orto SSI 29 D, Drehschieber Antrieb Kupplung Ölbadlamellenkupplung Getriebe angeblockt, 7 Gänge Antrieb primär/sek. Stirnräder Kette Elektrik Zündung Spulenzündung Spannung Lichtmaschine Leistung Leistung 21 PS bei 12000 U/min Höchstgeschwindigkeit Rahmen und Maße Rahmen Rohr, geschlossene Doppelschleife Radstand 1275 mm Gewicht 69 kg Tankinhalt 16 l Verbrauch Federung, Reifen und Bremsen Federung vorn/hinten hydraulische Teleskopgabel hydraulische Stoßdämpfer Räder Leichtmetallfelgen, Stahlspeichen 2,25×18″ Leichtmetallfelgen, Stahlspeichen 2,25×18″ Reifen 2,50×18″ 2,75×18″ Bremsen mechanische Scheibe 230 mm Trommel 150 mm Preis Kaufpreis Bemerkungen
  • Modell MV Agusta Corse 350 Tre Cilindrica 1965-1973 Motor Bauart 3 Zylinder; 4 Takt; Ölsumpf; DOHC, über Zahnräder gesteuert; Luft gekühlt Hubraum 343,9 ccm; 52 x 54 – 56 x 40,3 mm; Verdichtung 11 – 11,2:1; Vergaser 3 Dell’Orto SS 28 B Antrieb Kupplung Lamellentrockenkupplung Getriebe angeblockt, 7 Gänge Antrieb primär/sek. Stirnräder Kette Elektrik Zündung 8 Volt Batteriezündung Spannung Lichtmaschine Leistung Leistung 65 PS bei 11500 U/min Höchstgeschwindigkeit 240 – 270 km/h Rahmen und Maße Rahmen Rohr, geschl. unten demontierbare Doppelschleife Radstand 1310 mm Gewicht 116 kg Tankinhalt 16 – 24 l Verbrauch Federung, Reifen und Bremsen Federung vorn/hinten hydraulische Teleskopgabel hydraulische Stoßdämpfer Räder Leichtmetallfelgen, Stahlspeichen 2,75×18″ Leichtmetallfelgen, Stahlspeichen 2,75×18″ Reifen 3,00×18″ 3,25×18″ Bremsen 4 Nocken Trommel 240 mm 2 Nocken Trommel 230 mm Preis Kaufpreis Bemerkungen Mit der 350 Tre wurden insgesamt 43 Grand Prix gewonnen. Erster Sieg 1965 Großer Preis von Deutschland, Nürburgring, Giacomo Agostini. Letzter Sieg 1972 Isle of Man TT, Giacomo Agostini. Es wurden mit der 350 Tre 4 Fahrerweltmeisterschaften und 4 Markentitel errungen. 1968 bis (!) 1971 Fahrerweltmeisterschaft durch Giacomo Agostini, sowie der Markentitel.
  • Modell MV Agusta Corse 500 Tre Cilindrica 1966-1974 Motor Bauart 3 Zylinder; 4 Takt; Ölsumpf; DOHC, über Zahnräder gesteuert; Luft gekühlt Hubraum 497,9 ccm; 3 x 62 x 55 mm; Verdichtung 11:1; Vergaser 3 Dell’Orto MASSI 27 A Antrieb Kupplung Lamellentrockenkupplung Getriebe angeblockt, 7 Gänge Antrieb primär/sek. Stirnräder Kette Elektrik Zündung 8 Volt Batteriezündung Spannung Lichtmaschine Leistung Leistung 78 PS bei 12000 U/min Höchstgeschwindigkeit 260 – 280 km/h Rahmen und Maße Rahmen Rohr, geschlossene demontierbare Doppelschleife Radstand 1310 mm Gewicht 118 kg Tankinhalt 18 – 25 l Verbrauch Federung, Reifen und Bremsen Federung vorn/hinten hydraulische Teleskopgabel hydraulische Stoßdämpfer Räder Leichtmetallfelgen, Stahlspeichen 2,75×18″ Leichtmetallfelgen, Stahlspeichen 2,75×18″ Reifen 3,00×18″ 3,25×18″ Bremsen 4 Nocken Trommel 240 mm 2 Nocken Trommel 230 mm Preis Kaufpreis Bemerkungen Mit der 500 Tre wurden insgesamt 63 Grand Prix gewonnen. Erster Sieg 1966 Großen Preis von Belgien, Spa Franchorchamps, Giacomo Agostini. Letzter Sieg 1973 Großer Preis von Belgien, Spa Franchorchamps, Giacomo Agostini. Mit der 500 Tre wurden 7 Fahrerweltmeisterschaften und 6 Markentitel errungen. 1966 Fahrerweltmeisterschaft durch Giacomo Agostini. 1967 bis (!) 1972 Fahrerweltmeisterschaft durch Giacomo Agostini, sowie der Markentitel.
  • Modell MV Agusta Corse 350 Sei Cilindrica 1968-1971 Motor Bauart 6 Zylinder; 4 Takt; Ölsumpf; DOHC, über Zahnräder gesteuert; Luft gekühlt Hubraum 348,8 ccm; 6 x 43,3 x 39,5 mm; Verdichtung 11:1; Vergaser 6 Dell’Orto SS 19 Antrieb Kupplung Lamellentrockenkupplung Getriebe angeblockt, 7 Gänge Antrieb primär/sek. Stirnräder Kette Elektrik Zündung Spulenzündung Spannung Lichtmaschine Leistung Leistung 72 PS bei 16000 U/min Höchstgeschwindigkeit 250 km/h Rahmen und Maße Rahmen Rohr, geschlossene demontierbare Doppelschleife Radstand 1360 mm Gewicht 125 kg Tankinhalt 18 l Verbrauch Federung, Reifen und Bremsen Federung vorn/hinten hydraulische Teleskopgabel hydraulische Stoßdämpfer Räder Leichtmetallfelgen, Stahlspeichen 2,75×18″ Leichtmetallfelgen, Stahlspeichen 2,75×18″ Reifen 3,00×18 3,25×18 Bremsen 4 Nocken Trommel 240 mm 2 Nocken Trommel 230 mm Preis Kaufpreis Bemerkungen Erstmalig im Training zum Grand Premio de Italia 1968 in Monza durch Mike Hailwood, aber nicht im Rennen, eingesetzt. Letztmalig beim Training in Modena 1971 durch Angelo Bergamonti und Giacomo Agostini getestet.
  • Modell MV Agusta Corse 350 Quatro 1971-1976 Motor Bauart 4 Zylinder; 4 Takt; Ölsumpf; DOHC, über Zahnräder gesteuert; Luft gekühlt Hubraum 349,8 ccm; 53 x 38,2 – 48,5 x 47,2 mm; Verdichtung 12,2:1; Vergaser 4 Dell’Orto SSI 28 A Antrieb Kupplung Lamellentrockenkupplung Getriebe angeblockt, 6 Gänge Antrieb primär/sek. Stirnräder Kette Elektrik Zündung elektronische Spulenzündung Spannung Lichtmaschine Leistung Leistung 70 PS bei 16000 U/min; 100 PS bei 16400 U/min Höchstgeschwindigkeit 250 – 280 km/h Rahmen und Maße Rahmen CrMo-Stahlrohrrahmen ohne Unterzüge Radstand 1320 mm Gewicht 115 kg Tankinhalt 18 – 27 l Verbrauch Federung, Reifen und Bremsen Federung vorn/hinten hydraulische Teleskopgabel hydraulische Stoßdämpfer Räder Leichtmetallspeichen- später Mg Gussräder 18″ Leichtmetallspeichen- später Mg Gussräder 18″ Reifen 3,25×18″ 3,50×18″ Bremsen hydraulisch Doppelscheibe 250 mm Scheibe 230 mm Preis Kaufpreis Bemerkungen Mit der 350 Quatro wurden insgesamt 8 Grand Prix gewonnen. Erster Sieg 1972 Großer Preis von Österreich durch Giacomo Agostini. Letzter Sieg 1976 Dutch TT Assen durch Giacomo Agostini. Mit der 350 Quatro wurden 3 Weltmeisterschaften gewonnen. 1972 Fahrerweltmeisterschaft durch Giacomo Agostini, 1972 Marken Weltmeisterschaft (Pagani, Read, Agostini), 1973 Fahrerweltmeisterschaft durch Giacomo Agostini.
  • Modell MV Agusta Corse Formula 750 Cardano 1972 Motor Bauart 4 Zylinder; 4 Takt; Ölsumpf; DOHC, über Zahnräder gesteuert; Luft gekühlt Hubraum Antrieb Kupplung Ölbadlamellenkupplung Getriebe Antrieb primär/sek. Zahnräder Kardanwelle Elektrik Zündung Spannung Lichtmaschine Leistung Leistung Höchstgeschwindigkeit Rahmen und Maße Rahmen Radstand Gewicht Tankinhalt Verbrauch Federung, Reifen und Bremsen Federung vorn/hinten hydraulische Teleskopgabel hydraulische Stoßdämpfer Räder Leichtmetallfelgen, Stahlspeichen Leichtmetallfelgen, Stahlspeichen Reifen Bremsen Fontana Doppelnocken Trommel Fontana einfache Fontana Trommel Preis Kaufpreis Bemerkungen Einsatz im Imola 200 durch Agostini, Ausfall an 3. Position liegend in Runde 42
  • Modell MV Agusta Corse 500 Quatro Cilindrica 1973-1976 Motor Bauart 4 Zylinder; 4 Takt; Ölsumpf; DOHC, über Zahnräder gesteuert; Luft gekühlt Hubraum 499,5 ccm; 4 x 57 x 49 mm; Verdichtung 11,2:1; Vergaser 4 Dell’Orto E 154 – 32 Antrieb Kupplung Lamellentrockenkupplung Getriebe angeblockt, 6 Gänge Antrieb primär/sek. Stirnräder Kette Elektrik Zündung Magnetzündung Spannung Lichtmaschine Leistung Leistung 111 PS bei 14500 U/min Höchstgeschwindigkeit über 300 km/h Rahmen und Maße Rahmen CrMo-Stahlrohrrahmen ohne Unterzüge Radstand 1360 mm Gewicht 120 kg Tankinhalt 18 l Verbrauch Federung, Reifen und Bremsen Federung vorn/hinten hydraulische Teleskopgabel hydraulische Stoßdämpfer Räder Leichtmetallspeichen- oder Gussräder 18″ Leichtmetallspeichen- oder Gussräder 18″ Reifen 3,25 -3,50×18″ 4,00-4,75×18″ Bremsen hydraulisch Doppelscheibe 250 mm Scheibe 230 mm Preis Kaufpreis Bemerkungen Mit der 500 Quatro wurden 11 Grand Prix gewonnen. Erster Sieg 1973 Großer Preis von Deutschland, Hockenheim, Phil Read. Letzter Sieg 1976 Großer Preis von Deutschland, Nürburgring, Giacomo Agostini. Mit der 500 Quatro wurden 2 Fahrerweltmeisterschaften und 1 Markentitel errungen. 1973 Fahrerweltmeisterschaft durch Phil Read, sowie der Markentitel. 1974 Fahrerweltmeisterschaft durch Phil Read.
  • Modell MV Agusta Corse Formula 750 Catena 1973 Motor Bauart 4 Zylinder; 4 Takt; Ölsumpf; DOHC, über Zahnräder gesteuert; Luft gekühlt Hubraum 738 ccm Antrieb Kupplung Ölbadlamellenkupplung Getriebe angeblockt, 6 Gänge Antrieb primär/sek. Zahnräder Kette Elektrik Zündung Spannung Lichtmaschine Leistung Leistung 107 PS bei 11500 U/min Höchstgeschwindigkeit Rahmen und Maße Rahmen Rohr, geschlossene Doppelschleife Radstand Gewicht 180 kg Tankinhalt Verbrauch Federung, Reifen und Bremsen Federung vorn/hinten hydraulische Teleskopgabel hydraulische Stoßdämpfer Räder Morris Magnesium Gussräder Morris Magnesium Gussräder Reifen Bremsen Preis Kaufpreis Bemerkungen Nie FIM homologiert, heut als Straßenmotorrad in Privatbesitz.